...Zur Zeit liegen keine aktuellen Mitteilungen für diesen Bereich vor.

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Herzlich willkommen bei der Beratungsstelle für empirische Forschung!

Forschungsmethodologie ist das Rückgrat aller wissenschaftlichen Forschungsprojekte. Ein solider methodischer Ansatz ist Voraussetzung für qualitativ hochwertige Wissenschaft, unabhängig von der theoretischen Ausrichtung oder dem praktischen Ziel und unabhängig davon, ob qualitative, quantitative oder Mixed-Methods-Strategien eingesetzt werden. Die Beratungsstelle für Empirische Forschung bietet sowohl Forschenden und Dozierenden als auch Studierenden der Humanwissenschaftlichen Fakultät Beratung an. Wir bieten maßgeschneiderte Beratung und Unterstützung in jeder Phase des Forschungsprozesses – gleichermaßen für quantitative Ansätze, qualitative Ansätze und Mixed-Methods-Ansätze.

Auch in der Lehre können wir Herausforderungen begegnen, wenn es darum geht, Studierenden forschungsmethodische Inhalte nahe zu bringen. Denn erfahrungsgemäß fällt es Studierenden nicht immer leicht, empirische Forschungsarbeit aufzunehmen und selbst zu betreiben.

Die Beratungsstellemacht es sich daher zur Aufgabe, Sie - die Forschenden und Lehrenden, aber auch Studenten - bei Ihrer Arbeit mit Angeboten zu empirischen Forschungsmethoden zu unterstützen.

 

 

Angebote 

Die Beratungsstelle bietet Ihnen Unterstützung in verschiedenen Formaten an: 

Philosophie

Uns liegt ganz besonders am Herzen, nach dem Prinzip der „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu arbeiten.

Da Sie die Expertinnen und Experten für Ihre Fragestellungen sind, können nur Sie über die Passung von Untersuchungsplänen und Variablen, Datenerhebungsverfahren, Datenauswertungsverfahren und die „richtige“ Interpretation Ihrer Daten entscheiden. Dabei möchten wir Sie auf gleicher Augenhöhe unterstützen.

Wir freuen uns über Ihr Feedback zu unseren Dienstleistungen.