Willkommen auf den Webseiten des Instituts für Europäische Musikethnologie!

Das Institut - vormals Institut für Musikalische Volkskunde - ist eine eigenständige Forschungseinrichtung, die gleichzeitig verknüpft ist mit dem Institut für Musikpädagogik. Diese in Deutschland einzigartige Konstellation bietet Studierenden ergänzend zur zukunftsträchtigen Ausbildung als Musikpädagoge eine theoretische Vertiefung in Themen der Europäischen Musikethnologie und Popularmusik. Abschlussarbeiten sowie anschließende Dissertationen in diesen Bereichen sind möglich und ausdrücklich erwünscht. Das Institut gibt eine eigene Zeitschrift „ad marginem“ und gemeinsam mit dem Institut für Musikpädagogik die Buchreihe „Musik-Kontexte-Perspektiven“ heraus.

Call for Papers für die
Deutsch-Französische Herbstschule
"Leere, Stille und die Erfahrung des Wartens - Anthropologische Perspektiven auf das Themenfeld Abwesenheiten"
Bayonne, 22.-26.11.2021

Bewerbungsfrist: 19. September 2021

Diese Herbstschule befasst sich mit der Thematik "Anthropologie der Abwesenheit" und nimmt dabei
Bezug auf Erfahrungen von Leere, Stille und Unsicherheit, die besonders in ihrer wissenschaftstheoretischen
Dimension mit Bezug auf Musik interdisziplinär erfasst und diskutiert werden. 

weitere Informationen